Über Uns

Wer sind wir?

DSCF8512
Die Neue Hoffnung Baptistengemeinde Szeged ist eine neue, kulturnahe Gemeinschaft.
Die meisten Mitglieder studier(t)en an der Wissenschaftlichen Universität Szeged.

Die Gründung der Gemeinde wurde nach dem Ruf Gottes angefangen. Das Ziel war, dass in der in der Stadt Szeged eine neue, selbständige und moderne Baptistengemeinde gegründet wird. Laut Gottes Führung wurde die Gemeinde am 30. November 2008 aus der Neue Hoffnung Baptistengemeinde Debrecen zustanden gekommen.

Wir sind bereit das Evangelium jeden Mensch in jeder Zeit zu teilen trotz Hindernisse der Kultur, der Gesellschaft oder sprachlichen Hindernisse, weil es zu unsren Aufgaben gehört.

Wir versuchen es harmonisiert und mit der Hilfe von der Neue Hoffnung Baptistengemeinde Debrecen durchführen und nach unsren Möglichkeiten vergelten und an Anderen weitergeben.

Angebote...

Die Atmosphäre unsrer Veranstaltungen ist offen, freudevoll und familiär für jede Person.

Während dieser Veranstaltungen gibt es die Möglichkeit unsre Erlebnisse, Freude, Probleme und Erfahrungen zu teilen und wir beten dafür auch.
Regelmäßige Veranstaltungen:

Sonntags ab 10 Uhr Gottesdienst

Ort: Szeged, Madách u. 19.
 
DSCF6662
 

Unsre Glaube und Bekenntnis

DSCF3426
Wir glauben und bekennen es auch, wie es in der Bibel geschrieben ist, dass einer Gott gibt, aber in drei Personen. Er hat sich in drei Personen verkündet: Er ist der Vater, der Sohn (Jesus Christus) und der Heilige Geist.

Wir glauben und bestehen darauf, dass die Heilige Schrift (Die 39 Bücher des Alten Testaments und 27 Bücher des Neuen Testaments) durch den Heiligen Geist inspiriert ist. Die Bibel ist die Deklaration Gottes von sich selbst, die durch den Vater von allem wichtigen Fehler bewahrt ist. Es ist nicht nur ein Buch, sondern ernährt die Seele, weil wir dadurch Gott kennenlernen können und dadurch können wir in eine direkte Beziehung mit Gott aufbauen.

Jesus Christus ist das Wort Gottes (die Heilige Schrift) in menschlicher Gestalt. Er wurde Mensch. Nach seiner Taufe (erwachsene Taufe) hat Gottes Königreich gepredigt, Kranke geheilt, Besessene von Dämonen befreit, und lehrte durch vielen Wundern und mit seinem Tod am Kreuz hat wegen unsren Sündenuns volle Versöhnung Wiedergutmachen gegeben. An dem dritten Tag (Sonntag) ist er aus dem Grab aufgestanden für unser Recht (seine Rechtlichkeit hat uns gegeben, er nimmt uns ohne Sünde an). Danach ist er in den Himmel gegangen, er sitzt an der rechten Hand Gottes.
DSCF6514
In Ihm glaubten und erfuhren wir, dass "Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit", und derjenige, der durch den Sohn befreit ist, ist völlig befreit.

Laut der Bibel der Gesalbte Jesus, als einziger Fürsprecher zwischen Gott und den Menschen, betet für uns, und wegen Ihm anhört uns der Vater.

Wir glauben, dass Gott vom Anfang an entschieden hat, dass für jeden sündigen, verlorenen Mensch ohne den Ansehen der Person die Erlösung durch Jesus Christus anbietet. So kann jeder Mensch sich entscheiden, ob er die angebotene Gnade annimmt oder ablehnt.
 
 

Unsere Ziele:

DSCF7127
Die Gründung einer neuen, kulturnahen Glaubensgemeinschaft, die in der Lage ist Menschen, die Christus noch nicht kennen, zu erreichen und denen Christus nahe zu bringen.

Unsere größte Begierde ist die Herrlichkeit des lebendigen Gottes zu verherrlichen.

Die Verkündigung der Freudenbotschaft an alle Menschen die Christus persönlich noch nicht kennen. Hilfe sein für Menschen mit religiöser Hintergrund, damit sie die Erlösung und die Freisetzung durch Jesus finden.

Wir propagieren die Freudenbotschaft ununterbrochen; dazu wollen wir mehrere Events an den Universitäten organisieren.

Wir bemühen uns die gnadenvollen Geschenke und Fähigkeiten, die wir haben, auszunutzen. Alle sollen sich notwendig und wichtig fühlen zur Erfüllung unserer Mission und aufwachsen es zu vollenden. Deswegen unsere Aufgabe ist die bekehrten, neugeborenen Christen zu lehren, zu seelsorgen und in aktiven Dienst zu stellen.

„Denn ich fühle mich allen verpflichtet, ob sie nun eine hohe Kultur haben oder nicht, ob sie gebildet oder ungebildet sind. Soweit es an mir liegt, möchte ich auch bei euch ... die rettende Botschaft verkünden.” (Römer 1:14-15)

„Was wir nun selbst gesehen und gehört haben, das geben wir euch weiter, damit ihr mit uns im Glauben verbunden seid. Gemeinsam gehören wir zu Gott, dem Vater, und zu seinem Sohn Jesus Christus. Wir schreiben euch das, damit wir uns von ganzem Herzen freuen können.” (1Johannes 1:3-4)

Jesus sagt: „Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch ganz erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird.” (Johannes 15:11)

Mit freundlichen Grüßen:
Pastor Márk Sipos
Ez az e-mail cím a spamrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.